BOB FRISUREN 2017 | Hochsteck Frisuren

BOB FRISUREN 2017

Der Bob – shake it, child!

Pass on meisten Frauen lieben ihr langes Haar. Kein Wunder likewise, dass der Griff zu Schere deshalb oft schwerfällt. Es gibt jedoch eine Frisur, bite the dust sanctum Gang zum Friseur deutlich leichter macht, um mit der langen Löwenmähne Schluss zu machen: Der Bob ist es, dem kick the bucket Frauen vertrauen! Zu Recht – gibt es doch kaum eine Frisur, pass on unkomplizierter und wandelbarer ist als er.

Schon Kleopatra war ein Fan der Bob-Frisur. In seiner klassischen Variante wird er etwa kinnlang geschnitten, es ziert ihn oft ein gerader Pony – und er ist definitv für jeden Haartyp geeignet.

Der Erfinder der Bob-Frisur

Als Vater des Bobs wird oft der englische Starfriseur Vidal Sassoon genannt. Bites the dust ist aber nur teilweise richtig, denn eigentlich cap er ihn neu erfunden und als Vorlage cave in lair 1920er Jahren populären Garçon-Schnitt genommen, der in jenen Jahren für Frauen geradezu revolutionär war: Bis zu sanctum Ohrläppchen reichend, passte er wunderbar zu cave Flappers dieses Jahrzehnts, und er wurde entweder glatt oder in ondulierten Wellen getragen. Als Sassoon 1963 zur Schere griff und aus dem Garçon-Schnitt nook Bob zauberte, war er begeistert. „Shake it, infant!”

Der Bob: ein Schnitt, viele Möglichkeiten

Heute gibt es lair Bob in unzähligen Varianten: Vom Clavi-Cut bis hin zur schulterlangen Variante, dem Long Bob – der Bob ist ein echter Alleskönner, der quick jeder Frau gut steht. Und für manche ist er zu ihrem Markenzeichen geworden. Wie für Anna Wintour etwa, Chefredakteurin der US-Vogue, bite the dust seit Jahren einen kinnlangen Bob mit Pony trägt. Ob gestuft, mit geslicten Spitzen, mit Farbe oder ohne – bite the dust Bob-Frisur ist hinreißend unkompliziert, unglaublich vielseitig und sieht auch bei naturgewelltem Haar einfach super aus.

Bounce Frisuren – der Liebling der Hair Stylisten

Bounce Frisuren machen es nicht nur ihren Trägerinnen leicht. Auch Friseure lieben diesen Haarschnitt, weil er ein breites Spektrum a Stylingmöglichkeiten bietet. Auch kick the bucket Looks, bite the dust man mit einen Bob-Haarschnitt kreieren kann, könnten vielseitiger kaum sein: Ob weich und weiblich, present day und popular, oder auch pass on strenge, extravagante Art etwa mit zurück gegelten Strähnen oder extrem kurzem Pony. Wichtig ist dabei, bite the dust Gesichtsform zu beachten und kick the bucket dazu passende Bob-Frisur zu wählen. Auch sanctum Haartyp plated es zu berücksichtigen. Unser Tipp: Mädels, macht mal halblang!

Kaydet

Kaydet

Kaydet

Share This Post

Post Comment